Startseite
  Über...
  Archiv
  Eisblumen
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/elfedernacht

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Über

Ich bin die Elfe der Nacht. Sonst werde ich gerne Cay gennant, was eine Kurzform des Namen Caylen ist, wie ihr sicher wisst. Ist ja auch egal! Ich war schon immer anders. Schon mit vier Jahren habe ich mich sehr für Elfen interessiert und meine imaginären Freunde waren natürlich auch kleine süße Wesen mit Flügeln : ) Ich bin noch Schülerin, aber ansonsten habe ich nicht viel mit anderen zu tun. Ich meine, na klar hab ich Freunde, aber nicht so richtig. Ich bin eine Einzelkämpferin und außerdem ein kleiner Freak. So ist es keine Seltenheit, dass ich nächtliche Spaziergänge auf dem naheliegenden Friedhof oder im wunderschönen Wald um unser Häuslein mache. Ich liebe Mondschein... Ok, ich glaub das wars                                    Man muss Tränen vergießen, um lachen zu können                Man muss sich verirren, um einen Lichtblick zu finden           Man muss frieren, um die Wärme zu spüren                         Man muss fallen, um den Himmel zu berühren                       Die Elfe der Nacht schenkt dir eine Träne und ein Lächeln

Alter: 7
 



Werbung



Blog

Wenn der Tag beginnt

steh ich auf

nur um zu sehen

dass du da bist

ich könnte nicht verkraften

wenn noch jemand geht

bitte gib mir den halt

ich brauche dich

bitte gib mir den halt

verlass mich nicht

wenn du so vor mir stehst

zweifle ich daran

dass es anders seien kann

obwohl ich weiß

dass auch du irgendwann mal gehst

lass uns beten

dass unsere wege sich noch einmal kreuzen

und die zeit genießen

die uns bleibt

bitte gib mir den halt

solange du bleibst

ich brauche dich

solange du bleibst

31.1.09 14:27


Du fehlst mir

Du bist gegangen

und hast nichts als eine furchtbare Leere hinterlassen

Wo bist du?

Ich bin nicht wütend

ich will wissen wie es dir geht

Diese Leere breitet sich immer weiter aus

droht mich zu erdrücken

ich bin nicht mehr ich

ohne dich ist alles grau

Wo bist du?

Ich weiß ganz genau

es ist nicht meine Schuld

Vielleicht fehlte dir die Geduld

Und ich bin nicht wütend

ich will nur wissen

wie es dir geht

Du musst nicht zurückkommen

aber du fehlst mir so...

 

Lea, wir alle vermissen dich so. Ich hätte niemals gedacht, dass der Tag irgendwann kommt an dem ich mir um dich sorgen mache. Ich weiß, du wirst nichts tun, was du bereuen wirst und du bist auch schon alt genug, aber... Warum? Komm zurück, wenigstens, um Tschüss zu sagen. Du fehlst mir...

 

 

 

31.1.09 14:20


Der Tod

Ich habe keine Angst davor zu sterben, das Leben ist viel beängstigender. Sterben ist friedlich, das Leben ist laut und grell. Jeder muss mal sterben, ich denke es wird leicht. Das Leben ist toll, aber unsterblichkeit wäre furchtbar. Ich denke, es ist tausend mal leichter, zu sterben, als einen Tod zu erleben. Ich will nicht sterben, nicht jetzt, aber wenn es soweit ist, dass ist es eben so und dann ist es auch gut so.

31.1.09 14:13


Das Licht

Ich weiß

am ende des Tunnels

ist ein Licht

ich werde es finden

egal wie fern

ich seh gar nichts

wo ist das licht?

wo muss ich hin

wenn es gar nichts gibt?

wo ist mein stern

wenn es keinen himmel gibt?

wo ist mein licht

wenn es keinen tunnel gibt?

ich muss es finden

egal wie fern

immer weiter..........

31.1.09 14:09


weg

Eines Tages

Eines Tages

werde ich mich trauen

abzuhauen

weg von all dem hass

wohin soll ich gehen?

was soll geschehen?

ich muss weg

weg von all dem zorn

ich weiß nicht

was ich will

ich will nur weg

weg von alledem

aber wie kann es anders sein?

31.1.09 14:06


Mondlicht

Oh Mondlicht

Du gibst mir Kraft

In deinem Schein

Weiß ich, alles kann sein

Oh Mondlicht

Trennst gut von böse

ohne dunkelheit von

licht zu unterscheiden

Oh Mondlicht

Du hast kein Gesicht

Trotzdem weiß ich

wer du bist

Ohne dich

Ohne dich

Oh Mondlicht

bitte geh nicht!!

 

31.1.09 14:02


Süchtig nach dir

Ich bin in Trance

du erteilst mir die befehle

merke was du mir antust

kann mich trotzdem nicht währen

Ich würde Sterben

nur um dir in die augen zu schauen

hab dir alles gegeben

mein herz, meine seele, mein leben

ich bin wie im rausch

du tust mir nicht gut

aber ich brauche noch mehr

wie eine droge

abhängig zu werden ist nicht schwer

davon loszukommen ist unmöglich

lass mich frei

vielleicht gibt es einen weg

das kann keine liebe sein

ich muss weg, weg, weg

du besitzt mein herz

es fehlt nicht mehr viel

und es zerbricht

ich glaube nicht

dass das liebe ist

dass du mich auch

so sehr vermisst

trotzdem kann ich nicht entkommen

wie in trance

tu ich alles was du willst

in der hoffnung

dass du mir

endlich in die augen siehst

ich würde dafür sterben

es wird immer so sein

ich kann nicht entkommen...

 

31.1.09 13:55


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung